Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Unverschämt_verspielt. queer*feministisch theater machen

11. Jänner @ 19:00 - 22:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 19:00 Uhr beginnt und bis zum 11. Jänner 2020 wiederholt wird.

unverschämt_verspielt.
queer*feministisch theater machen!

Thea­ter­auf­füh­rung „Die Ursprün­ge der Welt“ und viel­fäl­ti­ges queer*feministisches Work­shop-Pro­gramm (sie­he unten)

Fr., 10.1.2020 (AUSVERKAUFT) + Sa., 11.1.2020, je 19 Uhr:
„Die Ursprün­ge der Welt“ im Spek­ta­kel
mit dem „Fruit of Know­ledge“
Thea­ter- und Bil­dungs­kol­lek­tiv
“Und dei­ne Vul­va so? Heu­te schon hart gewor­den? Wild und blu­tig, haa­rig und schräg?“
„Hää? Ich dach­te, die sei weich & frisch, aus nix wei­ter bestehend als einem Loch, das nach Blu­men duf­tet und eigent­lich gar nicht da ist.“
Echt jetzt? Wer hat uns die­sen Scheiß eigent­lich ein­ge­brockt? WIR erzäh­len euch ande­ren Scheiß. Schä­met euch nicht und kom­met zahl­reich!
Eine Adap­ti­on des Comics „Der Ursprung der Welt“ von Liv Ström­quist.

Auf iro­ni­sche und humor­vol­le, aber auch sen­si­ble und per­sön­li­che Art und Wei­se setzt sich das Stück mit der Vul­va aus­ein­an­der, bis­wei­len bliebt einem aber auch das Lachen im Hals ste­cken. Das Stück zeigt die jahr­hun­der­te­lan­ge Unter­drü­ckung weib­li­cher Lust & Sexua­li­tät und kör­per­li­che Ver­sehrt­heit von FLTI*Körpern, nennt aber auch posi­ti­ve kul­tur­ge­schicht­li­che Bei­spie­le. Das Publi­kum erfährt Wis­sens­wer­tes über die Ana­to­mie der Vul­va. In auto­bio­gra­fi­schen Epi­so­den zum The­ma Mens­trua­ti­on und Scham kann Mensch mit oder ohne Vul­va sich wie­der­fin­den und wird zum Nach­den­ken ange­regt. Der auf­klä­re­ri­sche Mehr­wert des Stü­ckes ist hier­bei geeig­net, ein Publi­kum jeden Alters und Geschlechts zu errei­chen und zu über­ra­schen. Es geht um die Groß­mäu­ler der Geschich­te, Scham, Schmerz und wie es dazu gekom­men ist, dass wir die Lust der Frau­en* heu­te so sehen, wie wir sie sehen…

Zum Trai­ler: https://www.youtube.com/watch?v=JluyF6SVO1Y&feature=youtu.be
Zum Face­book-Event des Stücks: https://www.facebook.com/events/435773850421476/

Work­shop-Pro­gramm im WUK:
Sa., 11.1., 10–13:30, Kör­per im Wider­stand. Femi­nis­ti­sches Kaba­rett-Thea­ter:
https://www.facebook.com/events/444887516194657/
Sa., 11.1., 14–16:00, Tanz dich frei  von patri­ar­cha­len Kör­per­nor­men:
https://www.facebook.com/events/1009831296034120/
Lei­der abge­sagt: So., 12.1., 11- 13:30, Schreib­werk­statt für Queers*:
https://www.facebook.com/events/449041556042783/
So., 12.1., 14–17:00, Schatten*Theater: Rei­se zu Lust und Scham:
https://www.facebook.com/events/1222737038114082/

Work­shops mit frei­wil­li­ger Spen­de, Thea­ter­kar­ten-Reser­vie­run­gen (Spen­den­emp­feh­lung 5–15€ an der AK) und Anmel­dung für Work­shops an: office@tdu-wien.at

mehr Infos:
http://tdu-wien.at/Veranstaltung/unverschaemt_verspielt/

Eine Ver­an­stal­tung von:
FoK*ollektiv – „Fruit of Know­ledge“ Thea­ter-und Bil­dungs­kol­lek­tiv
TdU Wien

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung von:
ÖH Uni Wien
Bezirk Wien Mar­ga­re­ten

Details

Datum:
11. Jänner
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
Website:
https://www.facebook.com/events/2485372061746976/

Veranstaltungsort

Theater Spektakel
Hamburgerstraße 14
1050 Wien, Wien Österreich
Website:
https://spektakel.wien

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.