Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Recht von Frauen und Mädchen frei von Gewalt zu leben

8. März 2018 @ 9:00 - 13:45

Die Istan­bul-Kon­ven­ti­on im euro­päi­schen Kon­text und die Umset­zung in Österreich

Anläss­lich des Inter­na­tio­na­len Frau­en­ta­ges #IWD2018 beleuch­ten wir

-> wie es um ein Euro­pa frei von Gewalt an Frau­en und Mäd­chen steht,
-> inwie­fern #MeToo die öffent­li­che Debat­te rund um Gewalt an Frau­en beein­flusst und
-> wie Öster­reich die GRE­VIO-Exper­tin­nen-Emp­feh­lun­gen der Euro­pa­rats­kon­ven­ti­on (Istan­bul-Kon­ven­ti­on) zum Schutz von Frau­en und Mäd­chen vor Gewalt umset­zen wird.

U.a. mit Frau­en­mi­nis­te­rin Julia­ne Bogner-Strauß, MEP Eve­lyn Reg­ner & MEP Moni­ka Vana, Gabrie­le Hei­nisch-Hosek, Ger­tru­de Bri­nek (Volks­an­walt­schaft), Ursu­la Till-Tent­schert (Euro­pean Uni­on Agen­cy for Fun­da­men­tal Rights), Daria­dar­ia, Bea­te Haus­bich­ler (DER STANDARD), Desis­la­va Manolo­va, Rosa Logar (Alli­anz Gewalt­frei leben).

Offi­zi­el­les Pro­gramm: https://www.interventionsstelle-wien.at/

Um Anmel­dung unter office@interventionsstelle-wien.at wird gebe­ten! (beschränk­te Platzkapazitäten!)

Details

Datum:
8. März 2018
Zeit:
9:00 - 13:45
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Webseite:
Veranstaltungs-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Haus der Europäischen Union
Wipplingerstraße 35
1010 Wien,
Google Karte anzeigen
Webseite:
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.