Finissage: eigenART II

eigenART II

cura­ted by Petra M. Sprin­ger

Finis­sa­ge: Frei­tag, 22.03.2019, 19:00
Per­for­mance: Vivi­an Crespo Zuri­ta

Grü­ne Gale­rie 7 | Kura­tiert von Anna Bab­ka & Ursu­la Ber­ner

Mit­wir­ken­de:
Ophi­ra Avi­sar • Ame­li­ta Bra­du • Kati Bru­der • Maga­ly Cureau • Ewa Dzied­zic • Anne­lie­se Erdemgil-Brand­stät­ter • Sarah Fell­ner • Vero­ni­ka Jun­ger • Sophie Krü­ger • Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki • Sara Merec • Mar­ti­na Mina • Mar­ti­na Mont­e­cuc­co­li • Doris Neidl • Petra Paul • Petra Röbl • Sabi­ne Schwai­gho­fer • Abi­ga­il Stern • Julia Über­rei­ter • Vale­ry Vil­lena • Judith Wag­ner • Vivi­an Crespo Zuri­ta

 

Probe für OBRA am Frauentag

Die All-Abi­li­ty-Ver­si­on von „Break the Chain“ für OBR-Vien­na 2019 am 14.2.ist begeis­tert auf­ge­nom­men wor­den.
Pro­be für Inter­ven­ti­on am Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag am 8.3.2019.

Alle* sind herz­lichst ein­ge­la­den mit­zu­ma­chen! Mit oder ohne Vor­kennt­nis­se / mit oder ohne Behin­de­rung!
Alle Tanz­work­shops sind kos­ten­los.

Mit Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki, künst­le­ri­sche Lei­tung OBR-Vien­na

One Billion Rising Vienna 2019

One Bil­li­on Rising setzt sich inter­na­tio­nal als getanz­te Kund­ge­bung für ein Ende der Gewalt an Frau­en* und Mäd­chen* ein.
OBRA – One Bil­li­on Rising Aus­tria ver­an­stal­tet wie jedes Jahr am 14. Febru­ar in Wien die künst­le­ri­sche Kund­ge­bung „One Bil­li­on Rising Vien­na“ – dies­mal wie­der auf dem Platz der Men­schen­rech­te beim Muse­ums­quar­tier (auf­grund der nach wie vor andau­ern­den Umbau­ar­bei­ten vor dem Par­la­ment).
Die OBR-Vien­na After­par­ty fin­det die­ses Jahr in Koope­ra­ti­on mit dem ega: frau­en im zen­trum statt.

One Bil­li­on Rising Vien­na 2019
Don­ners­tag, 14. Febru­ar 2019, ab 17:00 Uhr, Platz der Men­schen­rech­te beim Muse­ums­quar­tier, Maria­hil­fer Stra­ße 1, 1070 Wien

Pro­gramm:

17:00Uhr, Platz der Men­schen­rech­te beim Muse­ums­quar­tier, 1070 Wien

OBR-Vien­na 2019

Heu­er prä­sen­tiert OBRA in Koope­ra­ti­on mit Dan­ceA­bi­li­ty eine gemein­sam erar­bei­te­te und neue Cho­reo­gra­fie zu dem Song „Break the Chain“. Die­se ist ein­ge­bet­tet in einer künst­le­risch per­for­ma­ti­ven Instal­la­ti­on im öffent­li­chen Raum, die par­al­lel zu der Kund­ge­bung statt­fin­den wird.

Dan­ceA­bi­li­ty – eben­so eine welt­wei­te Bewe­gung für Men­schen mit und ohne Beein­träch­ti­gun­gen –  eine Sicht­bar­keit und Stim­me zu geben ist enorm wich­tig, weil Frau­en* mit Behin­de­rung ein 4-fach höhe­res Risi­ko tra­gen müs­sen, Gewalt und Miss­brauch zu erle­ben.

Künstler*innen wie Maren Rah­mann und Crackt­he­fire­sis­ter betei­li­gen sich an die­sem Pro­jekt.

Die Instal­la­ti­on ist inter­ak­tiv und par­ti­zi­pa­tiv – wer Mäd­chen*- oder Frauen*schuhe übrig hat, bit­te mit­brin­gen!

Wei­te­re Künstler*innen, die heu­er OBR-Vien­na 2019 mit­wir­ken sind Laris­sa Brei­ten­eg­gerEsRAP, Nata­lia HurstKita­na Pro­ject und limet­ta lich­ter­loh.

18:00 Uhr, Platz der Men­schen­rech­te, 1070 Wien
Am 14.2. ist wie­der Do!

19.30 Uhr, ega: frau­en im zen­trum, Wind­mühl­gas­se 26, 1060 Wien
Scham­pus-Par­ty - Urauf­füh­rung mit dem fung­ke – Kunst­kol­lek­tiv

ca. 21:30 Uhr, ega: frau­en im zen­trum, Wind­mühl­gas­se 26, 1060 Wien
OBR-Vien­na 2019 After­par­ty
in Koope­ra­ti­on mit fung­ke – Kunst­kol­lek­tiv und ega: frau­en im zen­trum

Künst­le­ri­sche Lei­tung / Gesamt­ko­or­di­na­ti­on: Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki
Mehr auf https://1billionrising.at/rising-vienna/rising-2019/

Alle Ter­mi­ne wie die OBRA-Tanz­work­shops, Pres­se­kon­fe­renz, OBRA- Auf­takt­ver­an­stal­tung, mehr Infor­ma­tio­nen und unse­re Kooperationpartner*innen und Fördergeber*innen könnt ihr unter: www.1billionrising.at erfah­ren.

! Tan­ze mit für ein Ende der Gewalt an Frau­en* und Mäd­chen* !

For infor­ma­ti­on in Eng­lish see: https://www.onebillionrising.org/events/one-billion-rising-vienna-2019/

Auftakt OBR-Vienna 2019: eigenART II

Den dies­jäh­ri­gen Auf­takt zu One Bil­li­on Rising Vien­na macht die Ver­nis­sa­ge

eigen­ART II
cura­ted by Petra M. Sprin­ger

Diens­tag, 12.02.2019, 19:00 Uhr
• Begrü­ßung von Dr.in Anna Bab­ka und Mag.a Ursu­la Ber­ner mit ein­lei­ten­den Wor­ten der Kura­to­rin
Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki | Petra Paul: STAND-IN for OBRA – The Per­for­mance

Finis­sa­ge: Mitt­woch, 27.03.2019, 19:00
Per­for­mance: Vivi­an Crespo Zuri­ta

Grü­ne Gale­rie 7, Her­mann­gas­se 25, 1070 Wien | Kura­tiert von Anna Bab­ka & Ursu­la Ber­ner

Mit­wir­ken­de:
Ophi­ra Avi­sar • Ame­li­ta Bra­du • Kati Bru­der • Maga­ly Cureau • Ewa Dzied­zic • Anne­lie­se Erdemgil-Brand­stät­ter • Sarah Fell­ner • Vero­ni­ka Jun­ger • Sophie Krü­ger • Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki • Sara Merec • Mar­ti­na Mina • Mar­ti­na Mont­e­cuc­co­li • Doris Neidl • Petra Paul • Petra Röbl • Sabi­ne Schwai­gho­fer • Abi­ga­il Stern • Julia Über­rei­ter • Vale­rie Vil­lena • Judith Wag­ner • Vivi­an Crespo Zuri­ta

Pro­gramm als PDF
Event auf Face­book

Wir freu­en uns auf euer Kom­men!

OBRA-Tanzworkshop in Kooperation mit DanceAbility

OBRA-Tanzworkshops in Kooperation mit DanceAbility

Die OBRA-Tanz­work­shops fin­den dies­mal in Koope­ra­ti­on mit Dan­ceA­bi­li­ty immer mon­tags im Albert-Schweit­zer-Haus in Wien statt.

Ach­tung, Orts­än­de­rung!
Die bei­den letz­ten Tanz­work­shops am 4.2. und 11.2. kön­nen lei­der nicht im Albert-Schweit­zer-Haus statt­fin­den.

Neue, bar­rie­re­freie Loca­ti­on:
ZEIT!RAUM 22, Jugend­treff / RÄP, Pol­gar­stra­ße 30a, 1220 Wien
Wir freu­en uns auf euch!

Ter­mi­ne: 21.1. um 18:30 Uhr sowie 28.1., 4.2. und 11.2.2019, jeweils 18:00 Uhr im Albert-Schweit­zer-Haus, „Kapel­le“ / 4.Stock, Schwarz­spa­nier­stra­ße 13, 1090 Wien statt. Mit Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki, künst­le­ri­sche Lei­tung OBR-Vien­na.

Heu­er pro­ben wir eine neue Ver­si­on von „Break the Chain“ mit einer künst­le­ri­schen Inter­ven­ti­on für OBR-Vien­na 2019 am 14.2.2019 und für den Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag am 8.3.2019.

Alle* sind herz­lichst ein­ge­la­den mit­zu­ma­chen! Mit oder ohne Vor­kennt­nis­se / mit oder ohne Behin­de­rung! Alle Tanz­work­shops sind kos­ten­los.
Ach­tung: an den letz­ten 3 Ter­mi­nen beginnt der Work­shop schon um 18 Uhr!

OBRA-Tanzworkshop in Kooperation mit DanceAbility

OBRA-Tanzworkshops in Kooperation mit DanceAbility

Die OBRA-Tanz­work­shops fin­den dies­mal in Koope­ra­ti­on mit Dan­ceA­bi­li­ty immer mon­tags im Albert-Schweit­zer-Haus in Wien statt.

Ach­tung, Orts­än­de­rung!
Die bei­den letz­ten Tanz­work­shops am 4.2. und 11.2. kön­nen lei­der nicht im Albert-Schweit­zer-Haus statt­fin­den.

Neue, bar­rie­re­freie Loca­ti­on:
ZEIT!RAUM 22, Jugend­treff / RÄP, Pol­gar­stra­ße 30a, 1220 Wien
Wir freu­en uns auf euch!

Ter­mi­ne: 21.1. um 18:30 Uhr sowie 28.1., 4.2. und 11.2.2019, jeweils 18:00 Uhr im Albert-Schweit­zer-Haus, „Kapel­le“ / 4.Stock, Schwarz­spa­nier­stra­ße 13, 1090 Wien statt. Mit Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki, künst­le­ri­sche Lei­tung OBR-Vien­na.

Heu­er pro­ben wir eine neue Ver­si­on von „Break the Chain“ mit einer künst­le­ri­schen Inter­ven­ti­on für OBR-Vien­na 2019 am 14.2.2019 und für den Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag am 8.3.2019.

Alle* sind herz­lichst ein­ge­la­den mit­zu­ma­chen! Mit oder ohne Vor­kennt­nis­se / mit oder ohne Behin­de­rung! Alle Tanz­work­shops sind kos­ten­los.
Ach­tung: an den letz­ten 3 Ter­mi­nen beginnt der Work­shop schon um 18 Uhr!

OBRA-Tanzworkshop in Kooperation mit DanceAbility

OBRA-Tanzworkshops in Kooperation mit DanceAbility

Die OBRA-Tanz­work­shops fin­den dies­mal in Koope­ra­ti­on mit Dan­ceA­bi­li­ty immer mon­tags im Albert-Schweit­zer-Haus in Wien statt.

Ach­tung, Orts­än­de­rung!
Die bei­den letz­ten Tanz­work­shops am 4.2. und 11.2. kön­nen lei­der nicht im Albert-Schweit­zer-Haus statt­fin­den.

Neue, bar­rie­re­freie Loca­ti­on:
ZEIT!RAUM 22, Jugend­treff / RÄP, Pol­gar­stra­ße 30a, 1220 Wien
Wir freu­en uns auf euch!

Ter­mi­ne: 21.1. um 18:30 Uhr sowie 28.1., 4.2. und 11.2.2019, jeweils 18:00 Uhr im Albert-Schweit­zer-Haus, „Kapel­le“ / 4.Stock, Schwarz­spa­nier­stra­ße 13, 1090 Wien statt. Mit Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki, künst­le­ri­sche Lei­tung OBR-Vien­na.

Heu­er pro­ben wir eine neue Ver­si­on von „Break the Chain“ mit einer künst­le­ri­schen Inter­ven­ti­on für OBR-Vien­na 2019 am 14.2.2019 und für den Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag am 8.3.2019.

Alle* sind herz­lichst ein­ge­la­den mit­zu­ma­chen! Mit oder ohne Vor­kennt­nis­se / mit oder ohne Behin­de­rung! Alle Tanz­work­shops sind kos­ten­los.
Ach­tung: an den letz­ten 3 Ter­mi­nen beginnt der Work­shop schon um 18 Uhr!

Aktion für ein Ende der Gewalt an Frauen*

2018 sind 41 Frau­en* in Öster­reich – vie­le von ihnen von ihren (Ex-)Partnern – ermor­det wor­den. 5 Frau­en* wur­den in den ers­ten Wochen des Jah­res 2019 getö­tet.  Eine von 5 Frau­en* ist von häus­li­cher Gewalt betrof­fen, das ist eine unglaub­li­che Zahl von 866.000 Betrof­fe­nen.

Gemein­sam wol­len wir anläss­lich die­ser erschre­cken­den Zah­len erneut ein Zei­chen set­zen, gegen die­se Gewalt und für ein Öster­reich, in dem jede Frau*, jedes Mäd­chen sicher leben kann. Für ein Öster­reich, das jeder Frau*, jedem Kind und jedem Mensch, Hil­fe und Schutz geben kann, wenn ihr oder ihm Gewalt wider­fährt.

Dazu orga­ni­siert das Frauen*volksbegehren eine Akti­on am 24. Jän­ner am Ball­haus­platz in Wien. Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki und OBRA-Aktivist*innen wie­der­ho­len die künst­le­ri­sche Inter­ven­ti­on im öffent­li­chen Raum STAND-IN for OBRA vom 18.8.2018. Dabei sind auch die Alli­anz Gewalt­frei leben und der Öster­rei­chi­sche Frau­en­ring.

Wenn eine* das Team als Mit­wir­ken­de unter­stüt­zen möch­te, schreibt bit­te für wei­te­re Infor­ma­tio­nen an lena@frauenvolksbegehren.at. Alle Inter­es­sier­ten und Vertreter*innen von Orga­ni­sa­tio­nen sind eben­falls herz­lich ein­ge­la­den. Ger­ne könnt ihr auch mit Bot­schaf­ten auf Trans­pa­ren­ten kom­men.
Vertreter*innen der Medi­en sind eben­falls ein­ge­la­den. Alle Teil­neh­men­den der Ver­an­stal­tung erklä­ren sich ein­ver­stan­den damit, dass Fotos gemacht wer­den.

OBRA-Tanzworkshop in Kooperation mit DanceAbility

OBRA-Tanzworkshops in Kooperation mit DanceAbility

Die OBRA-Tanz­work­shops fin­den dies­mal in Koope­ra­ti­on mit Dan­ceA­bi­li­ty immer mon­tags im Albert-Schweit­zer-Haus in Wien statt.

Ach­tung, Orts­än­de­rung!
Die bei­den letz­ten Tanz­work­shops am 4.2. und 11.2. kön­nen lei­der nicht im Albert-Schweit­zer-Haus statt­fin­den.

Neue, bar­rie­re­freie Loca­ti­on:
ZEIT!RAUM 22, Jugend­treff / RÄP, Pol­gar­stra­ße 30a, 1220 Wien
Wir freu­en uns auf euch!

Ter­mi­ne: 21.1. um 18:30 Uhr sowie 28.1., 4.2. und 11.2.2019, jeweils 18:00 Uhr im Albert-Schweit­zer-Haus, „Kapel­le“ / 4.Stock, Schwarz­spa­nier­stra­ße 13, 1090 Wien statt. Mit Aiko Kazu­ko Kuro­sa­ki, künst­le­ri­sche Lei­tung OBR-Vien­na.

Heu­er pro­ben wir eine neue Ver­si­on von „Break the Chain“ mit einer künst­le­ri­schen Inter­ven­ti­on für OBR-Vien­na 2019 am 14.2.2019 und für den Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag am 8.3.2019.

Alle* sind herz­lichst ein­ge­la­den mit­zu­ma­chen! Mit oder ohne Vor­kennt­nis­se / mit oder ohne Behin­de­rung! Alle Tanz­work­shops sind kos­ten­los.
Ach­tung: an den letz­ten 3 Ter­mi­nen beginnt der Work­shop schon um 18 Uhr!

Stand-In for OBRA

STAND-IN for OBRA

Eine künst­le­ri­sche Inter­ven­ti­on im öffent­li­chen Raum in Soli­da­ri­tät mit den gestri­che­nen oder gekürz­ten femi­nis­ti­schen Initia­ti­ven

Sams­tag, 18.8.2018, 18:00, Ball­haus­platz, 1010 Wien

Obwohl der Ver­ein OBRA Gewalt­prä­ven­ti­ons­ar­beit, Sen­si­bi­li­sie­rungs­ar­beit und Bewusst­seins­bil­dung über zahl­rei­che Work­shops, Prä­sen­ta­tio­nen, Vor­trä­ge, Auf­trit­te, usw. leis­tet, nie­der­schwel­lig an die Bevöl­ke­rung her­an­tritt, auf eine fried­vol­le Art die Brü­cke zwi­schen Kunst, Akti­vis­mus und Poli­tik schafft, wur­de heu­er die För­de­rung vom Frau­en­mi­nis­te­ri­um kom­plett gestri­chen. Auch der Antrag auf Unter­stüt­zung von OBRA beim BKA für Kunst und Kul­tur wur­de abge­lehnt, mit der Begrün­dung, die Initia­ti­ve sei zu wenig künst­le­risch – obwohl zahl­rei­che Künst­le­rin­nen sich an den Pro­jek­ten betei­li­gen. Die­se Art von Kunst ist aber weni­ger Deko­ra­ti­on als Inter­ven­ti­on, und mög­li­cher­wei­se des­we­gen uner­wünscht.

Was bedeu­tet das für uns?
OBRA ver­steht sich als akti­vis­ti­sche, künst­le­risch inspi­rier­te Bewe­gung, die Bewusst­sein schafft und sich gegen Gewalt in jeder Form stark macht. Hand­lungs­be­darf besteht jetzt mehr denn je! Wir sind sicht­bar und wir blei­ben sicht­bar – wir geben nicht auf!

Kommt zahl­reich und zei­gen wir uns soli­da­risch!
Infos auch auf https://1billionrising.at/