Fem*Kongress der ÖH Uni Wien

Feminismus-Kongress der österreichischen Hochschüler_innenschaft der Universität Wien von 28. bis 30. März 2019.

Die öster­rei­chi­sche Hochschüler_innenschaft der Uni­ver­si­tät Wien orga­ni­siert einen Femi­nis­mus-Kon­gress vom 28.–30. März 2019. Die­ser soll sowohl Stu­die­ren­den als auch nicht-stu­die­ren­den Per­so­nen die Viel­fäl­tig­keit von femi­nis­ti­schen Inhal­ten, Per­spek­ti­ven und Dis­kus­sio­nen näher brin­gen.

Kon­takt: feminismuskongress@oeh.univie.ac.at

Mehr auf der Web­site der ÖH Uni Wien und auf Face­book.

Frauenwahlrecht/Ab-Schaffungs/Zentrale

Frauenwahlrecht/Ab-Schaffungs/Zentrale

Eine long dura­ti­on Per­for­mance der Brutpfleger*innen im öffent­li­chen Raum

Face­book-Event

Tages­pro­gramm täg­lich 10.00 – 18.00 Uhr
Abend­pro­gramm täg­lich 18.00 Uhr
Sa 22. – Sa 29.9.2018, 1040 Wien; U-Bahn-Pas­sa­ge Karls­platz / Aus­gang Res­sel­park (vor Poli­zei)

TAGESPROGRAMM (10.00 – 18.00 Uhr)
Die Brutpfleger*innen (Susan­ne Preissl und Eva Puch­ner) eröff­nen anläss­lich des Jubi­lä­ums „100 Jah­re Frau­en­wahl­recht in Öster­reich“ für 8 Tage einen Con­tai­ner am Karls­platz. Eine FRAUENWAHLRECHT/AB-SCHAFFUNGS/ZENTRALE. Die­se wird als Platt­form für Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart von Fema­le Empower­ment bespielt. Dabei neh­men die Per­for­me­rin­nen unter­schied­li­che Posi­tio­nen von Frau­en, Wahl & Recht ein und machen ihr Begeh­ren phy­sisch spür­bar. In einer absur­den Auf­for­de­rung wer­den Passant*innen im par­ti­zi­pa­ti­ven Aus­tausch dazu ani­miert in einer Wahl­ka­bi­ne über die Abschaf­fung oder Bei­be­hal­tung des Frau­en­wahl­rechts abzu­stim­men. Sind 100 Jah­re genug – oder nicht? Müs­sen wir gegen­wär­tig fürch­ten, dass Rech­te wie­der genom­men wer­den? Geben sie Ihre Stim­me ab, begeh­ren Sie gemein­sam mit uns auf!
Instal­la­ti­on Sarah Hau­ber
Die Ver­schie­den­heit von Mann und Frau zu kennen…Interaktive, pro­zess­haf­te Instal­la­ti­on zu all­ge­gen­wär­ti­gen Geschlech­ter­ste­reo­ty­pen

Dra­ma­tur­gie & Coa­ching Susan­ne Drax­ler
Büh­nen­bild Gud­run Lenk-Wane
Stück­ent­wick­lung Frie­da Paris
Mul­ti­me­dia Sarah Hau­ber
Assis­tenz Eli­sa­beth Hum­pel­stet­ter

Klang­in­stal­la­ti­on Maria Gstätt­ner
start­UP für Fagott und Elek­tro­nik über/mit dem Text “Weib­li­ches Begeh­ren” von Ant­je Schrupp

Open Lab Susan­ne Kom­past
Wor­aus besteht ein Wahl­ku­vert? Do it yours­elf! (So, 23.9. und Mi, 26.9.)

Das Frauen*Volksbegehren ist mit einem öffent­li­chen Büro wäh­rend des gesam­ten Pro­jek­tes vor Ort.

ABENDPROGRAMM (täg­lich ab 18 Uhr)

SAMSTAG, 22.9.2018
Lesung/Performance
Petra Sta­duan, Lesung “Der Report der Magd” von Mar­ga­ret Atwood
Maria Fli­ri, Kurz-Per­for­mance
Sophie Aujes­ky Lesung “You got­ta rub me the right way”

SONNTAG, 23.9.2018
Bürger*innenforum – Auf einen Kaf­fee mit… Dr.in Ewa Dzied­zic (Bun­des­rä­tin Die Grü­nen, Spre­che­rin der Grü­nen Frau­en Öster­reich), Mag.a Bet­ti­na Emmer­ling (stv. Klub­ob­frau NEOS Wien), Gabrie­le Hei­nisch-Hosek (Abge­ord­ne­te zum Natio­nal­rat der SPÖ, Bun­des­vor­sit­zen­de der SPÖ Frau­en), Mag.a Car­men Jeit­ler-Cin­cel­li (Abge­ord­ne­te zum Natio­nal­rat der ÖVP), Maria Stern (Frau­en­spre­che­rin der Lis­te Pilz, Desi­gnier­te Par­tei­ob­frau),
Mode­riert von Mag.a Lena Jäger (Frauen*Volksbegehren)

MONTAG, 24.9.2018
Auf einen Kaf­fee mit… Mag Dr.Tamara Ehs (Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft) & Mag. Asi­ye Sel (AK Wien Abtei­lung Frau­en und Fami­lie)

DIENSTAG, 25.9.2018
Sorori­ty “How to soli­da­ri­ty”, Work­shop & Gespräch

MITTWOCH, 26.9.2018
Katha­ri­na Reich „Sinn­lich­keit und Frau­en­wahl­recht“, Lec­tu­re Per­for­mance
#Resis­ters „prac­tising resis­tan­ce in ever­day life“, Open Class

DONNERSTAG, 27.9.2018
OBRA – One Bil­li­on Rising Aus­tria, Work­shop & Tanz “Break the chain”

FREITAG, 28.9.2018
Frauen*Volksbegehren / Sig­rid Horn, Schreib- und Sprech­work­shop

SAMSTAG, 29.9.2018
Abschluss­per­for­mance der Brutpfleger*innen & Kund­ge­bung des Wahl­er­geb­nis­ses & Wahl­par­ty & Über­ra­schungs­band

Workshop zum 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts

Biographisch-geschichtlicher Workshop zum 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts

Die­se Ver­an­stal­tung muss­te lei­der auf­grund zu weni­ger Anmel­dun­gen abge­sagt wer­den.

Im Work­shop geht es, neben der Wis­sens­ver­mitt­lung, um eine per­sön­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit dem 100. Jah­res­tags des Frau­en­wahl­rechts und der Geschich­te der Eman­zi­pa­ti­on der Frau­en. Wir wer­den die Zusam­men­hän­ge zwi­schen der eige­nen Bio­gra­phie und der (Frauen-)Geschichte reflek­tie­ren.
Es wird mit Klein­grup­pen, Bild und Film sowie Para-Thea­tra­li­schen For­men gear­bei­tet. Das Kon­zept basiert auf bio­gra­phi­schen und Oral Histo­ry Metho­den und wird in diver­sen Vari­an­ten seit 2008 bei eFKa – Fund­ac­ja Kobie­ca, Kra­kau rea­li­siert. Frau­en aus unter­schied­li­chen Genera­tio­nen und Natio­na­li­tä­ten sind herz­lich ein­ge­la­den. Bild-/Ma­te­ri­al kann ger­ne zum Work­shop mit­ge­bracht wer­den.

min. 8, max. 20 Teil­neh­me­rin­nen
Anmel­dun­gen unter office@frauenhetz.at

Refe­ren­tin und Work­shop­lei­te­rin: Dr.in Sła­wo­mi­ra Wal­c­zew­s­ka, Femi­nis­ti­sches Insti­tut für For­schung und Bil­dung – bei Frau­en­stif­tung eFKa, Kra­kau

Ort: Frau­en­bil­dungs­stät­te Frau­en­hetz, Unte­re Weiß­ger­ber­str. 41, 1030 Wien
Snacks und Geträn­ke wer­den gereicht
Ein­tritt frei, Spen­den will­kom­men
Ver­an­stal­tung für Frau­en

Singen für die an.schläge

Der Queer­Fem­Chor singt den an.schlägen beim 35-Jah­re Fest im WUK (Sa, 17.3.) ein Gstanzl/Ständchen und freut sich über Ver­stär­kung.
Bis dahin gibt’s noch zwei Pro­ben im MUSIK RAUM.
All Gen­ders & Voices wel­co­me 🙂

Frauengeschichte_n – Starke Biografien

Das Thea­ter­pro­jekt Frauengeschichte_n – Star­ke Bio­gra­fi­en ist eine Mög­lich­keit für Frau­en* unter­schied­li­chen Alters, sich thea­tral, gemein­sam und in einer for­schen­den, res­sour­cen­ori­en­tier­ten Hal­tung mit ihrem Frau*-Sein aus­ein­an­der­zu­set­zen. Wir wer­den uns auf eine krea­ti­ve Wei­se mit The­men wie Eman­zi­pa­ti­on, Fami­lie, Mut­ter*, Arbeits­chan­cen, Migra­ti­on und Flucht­er­fah­run­gen, Geschlech­ter­rol­len und Macht­struk­tu­ren beschäf­ti­gen.

Dabei geht es uns eben­so um „bekann­te“ Bio­gra­fi­en star­ker Frau­en*, wie um unse­re eige­nen Bio­gra­fi­en: Wer sind wir, im Spie­gel der Zeit? Was waren/ sind unse­re Mög­lich­kei­ten und was haben wir dar­aus gemacht/ was wol­len wir dar­aus machen? Gibt es Frauen*-Biografien aus mei­ner eige­nen Fami­li­en­ge­schich­te, die für mich beson­ders viel Bedeu­tung haben, die viel­leicht ein star­kes Vor­bild sind? Was haben die­se Bio­gra­fi­en mit mir zu tun? Und: Was bedeu­tet über­haupt das Kon­zept „Weib­lich­keit“?

1. Ter­min zum Rein­schnup­pern: 13.03.2018, 18:00 bis 20:00 Uhr, Gemein­schafts­raum Lava­ter­stra­ße 6, 1220 Wien
Mäd­chen* und Frau­en zwi­schen 12 und 99 Jah­ren kön­nen mit­spie­len.
Die Teil­nah­me ist kos­ten­los.

Unse­re Teil­neh­men­den for­schen nach ihren Wur­zeln, danach, was so vie­le Frau­en* vor uns geleis­tet haben, ent­de­cken Gemein­sam­kei­ten und Unter­schie­de. In thea­ter­päd­ago­gi­schen Übun­gen sam­meln wir bio­gra­fi­sches und erfun­de­nes Mate­ri­al und ent­wi­ckeln dar­aus unse­re eige­ne Per­for­mance, die vor inter­ge­nera­tio­nel­lem Publi­kum gezeigt wird.

Geplan­te Ter­mi­ne: jeweils Diens­tags, 13.03.2018, 20.03.2018, 27.03.2018, 10.04.2018, 17.04.2018, 24.04.2018, 08.05.2018, 15.05.2018, 29.05.2018, 12.06.2018, 19.06.2018, 26.06.2018
Pro­ben­wo­chen­en­de: 16. und 17.06.2018
Vor­aus­sicht­li­cher Auf­füh­rungs­ter­min: 30.06.2018

Women Techmakers Vienna 2018

Our tar­get group is peop­le working or inte­rested in the STEM fields (sci­ence, tech­no­lo­gy, engi­nee­ring, mathe­ma­tics), both women and men. The­re will also be an adults work­shop, star­ting at 10:30: „Com­mu­ni­ca­ti­on wit­hout Ste­reo­ty­pes“ – all around com­mu­ni­ca­ti­on & gen­der.

Atten­dance at Women Tech­ma­kers Vien­na is free and par­ti­ci­pants will be pro­vi­ded with lunch and bever­ages throughout the day, but our capa­ci­ty is limi­ted and we expect seats to fill up quick­ly!

For more infor­ma­ti­on con­tact the team at team@womentechmakers.at or visit  www.womentechmakers.at.

 

Wiener Frauentag 2018

Motto: „Frauen wählen Zukunft: Partizipation – Demokratie – Mitbestimmung“

Pro­gramm:

***Bera­tungs- und Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot***
Umfang­rei­ches Bera­tungs- und Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot zu den Berei­chen Lebens­pha­sen und Gewalt­schutz, Infor­ma­tio­nen zu Frau­en­po­li­tik, Frau­en­geschich­te und Empower­ment uvm., eige­ner Mäd­chen­raum.

***Work­shops***
Im Stadt­se­nats­sit­zungs­saal fin­den fol­gen­de Work­shops statt:

16.15 bis 17.15 Uhr: Work­shop Sicher­heit im öffent­li­chen Raum: „Dabei sein heißt betei­ligt sein – aber sicher!“

17.30 bis 18.30 Uhr: Work­shop Frau­en­volks­be­geh­ren

Im TOP 24 fin­det statt:

16.15−17.15 und 17.45−18.45 waff-Work­shop „FRECH(e)-Frauen go digi­tal – Nut­zen, Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen der Job­zu­kunft“

***Füh­run­gen im Rat­haus***
Jeweils um 16.15 Uhr und um 17.30 Uhr wird die­ses Jahr wie­der die Füh­rung „Wege der Frau­en durchs Rat­haus“ ange­bo­ten.

***Gale­rie „Wien. Stadt der Gro­ßen Töch­ter“***
Ab 15 Uhr wer­den in der Gale­rie „Wien. Stadt der Gro­ßen Töch­ter“ wie­der zwei neue her­aus­ra­gen­de Frau­en prä­sen­tiert. Die Aus­stel­lung rückt außer­ge­wöhn­li­che Frau­en und Töch­ter Wiens in den Mit­tel­punkt. Mit zwei wei­te­ren Tafeln wird ein Schwer­punkt auf das Jubi­lä­um 100 Jah­re Frau­en­wahl­recht gelegt.

***Wien­bi­blio­thek***
Die Wien­bi­blio­thek bie­tet um 15.30 Uhr die Füh­rung „Frau­en­bio­gra­fi­en! Ein Streif­zug durch die Samm­lun­gen der Wien­bi­blio­thek“ und um 17 Uhr eine Füh­rung durch die Aus­stel­lung „’Wir wis­sen es, daß die­se Beam­ten­schaft ihre Pflicht auch im neu­en Wien tun wird‘. Die Wie­ner Stadt­ver­wal­tung 1938“.

Um 19 Uhr fin­det im Lese­saal der Wien­bi­blio­thek die Buch­prä­sen­ta­ti­on „Frau­en­kol­lek­tiv Rit­Cli­que: Zün­den­de Fun­ken. Wie­ner Femi­nis­tin­nen der 70-Jah­re“ statt.

***Live-Musik***
Ab 18.15 Uhr gibt es im Fest­saal Live-Musik von Cla­ra Luzia zu hören.

Alle Infor­ma­tio­nen und Beginn­zei­ten auch auf
www.frauen.wien.at

Business Riot Festival 2018

Öster­reichs größ­te Kon­fe­renz zum The­ma Frau­en*, Arbeit und Unter­neh­me­rin­nen­tum geht in die Drit­te Run­de: In über 80 Work­shops, Kar­rie­re­ge­sprä­chen, Talks und Netz­werk­ver­an­stal­tun­gen haben die Besu­che­rin­nen* des Busi­ness Riot die Mög­lich­keit, die eige­ne Erwerbs­bio­gra­fie und Kar­rie­re genau­er unter die Lupe zu neh­men.

Das Busi­ness Riot Fes­ti­val bie­tet ihren Besu­che­rin­nen* im Wie­ner Donau­hof inten­si­ve Work­shops von Block­chain bis Soci­al Media, Bera­tungs­an­ge­bo­te rund um Bewer­bung, CV und Selbst­stän­dig­keit, span­nen­de Talks zu unter­schied­lichs­ten The­men an der Schnitt­stel­le Femi­nis­mus und Arbeits­markt sowie Netz­werk- sowie Men­to­ring­for­ma­te, die beim per­sön­li­chen Kar­rie­re­weg unter­stüt­zen sol­len. Für die Teil­nah­me am Busi­ness Riot benö­tigt ihr ein Ticket; wei­ters ist das Busi­ness Riot Fes­ti­val aus­schließ­lich Frau­en* vor­be­hal­ten.

Besit­ze­rin­nen* von Busi­ness Riot Tickets bekom­men im Rah­men des gesam­ten Rrri­ot Fes­ti­val 2018 Rabat­te und eigens abge­stell­te Ticket­kon­tin­gen­te für Events.

/////////////////////////////////////

Busi­ness Riot Fes­ti­val

8. – 10.3.2018
Donau­hof Wien
Tickets ab 29.1.2018 auf:
www.riotfestival.at

Singen für die an.schläge

Der Queer­Fem­Chor singt den an.schlägen beim 35-Jah­re Fest im WUK (Sa, 17.3.) ein Gstanzl/Ständchen und freut sich über Ver­stär­kung.
Bis dahin gibt’s noch zwei Pro­ben im MUSIK RAUM.
All Gen­ders & Voices wel­co­me 🙂

Radio-Workshop: Sprache & Gendern

Das ist der vier­te Work­shop im Rah­men der Rei­he „Frie­den und Nach­hal­tig­keit“ des Pro­jekts Glo­ba­le Dia­lo­ge – Women on Air auf Radio ORANGE 94.0. Zum int. Frauen*tag wird die­ser Work­shop wie­der­holt.

Wie gen­de­re ich in der Spra­che, in der ich spre­che? Oft herrscht Ver­un­si­che­rung wie Inhal­te gen­der­sen­si­bel auf­be­rei­tet wer­den kön­nen. Die­se Unsi­cher­heit soll in die­sem Work­shop besei­tigt wer­den. Der Work­shop rich­tet sich beson­ders an Men­schen die meh­re­re Spra­chen spre­chen und ermög­licht ein unge­zwun­ge­nes Aus­pro­bie­ren und Üben am Bei­spiel der Radio­pro­duk­ti­on.

Für Radio­in­ter­es­sier­te ohne Pro­duk­ti­ons­er­fah­rung sowie lang­jäh­ri­ge Radiomacher_innen!

Refe­ren­tin: Jaque­line Gam, prak­ti­zie­ren­de Femi­nis­tin und Lei­tung des Par­ti­zi­pa­ti­ons­pro­jekts Stadt­ra­dio Oran­ge

Anmel­dung: Für alle Redak­tio­nen, Radiomacher*innen offen und sol­che die es wer­den möch­ten. All gen­ders wel­co­me. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los und die Anzahl der Plät­ze begrenzt. Um dich anzu­mel­den, schi­cke bit­te eine Mail an womenonair@o94.at.